. .



Info-Bereich


Inhalt

Thomas Baumgärtel. German Urban Pop Art

Wie kaum einem anderen ist es Thomas Baumgärtel gelungen, mit seiner Spraybanane ein Symbol zu schaffen, das inzwischen als „Exzellenzbanane“ Kunstorte auf der ganzen Welt markiert. Wir haben diese Entwicklung, beginnend mit den ersten Bananenskulpturen und Spraybananen bereits 2008 umfassend in einer Ausstellung dokumentiert.

Ausschnitt: Thomas Baumgärtel, Deutsche Freiheitsstatue, 2009, SpraylackAcryl auf Holz, 250 x 99 cm (C) Thomas Baumgärtel

Mit der nun aktuellen Ausstellung des Kölner Künstlers blicken wir zurück auf die zurückliegenden 10 Jahre seines künstlerischen Schaffens. In diesen Jahren stehen Baumgärtels Aktionen und Kunstobjekte vermehrt in einem politischen, bzw. tagespolitischen Diskurs. 

Im Fokus stehen unter anderem Baumgärtels politische Bilder, mit denen er die Zeitgeschichte markant und unmißverständlich anprangert. Dabei ist ihm auch in diesen Bildern die Banane ein ideales „Werkzeug“ um auf aktuelle politische Ereignisse, auf Fehlentwicklungen oder gesellschaftliche Skandale kritisch einzugehen. Baumgärtels persönliche Stellungnahmen entspringen einer zutiefst demokratischen Haltung. Die Banane ist dabei mehr als ein humoristisches Wiedererkennungssymbol. Sie steht vielmehr für den konzeptionellen Ansatz des Künstlers, der im Rückblick auf das Lebenswerk von Jahr zu Jahr deutlicher zutage tritt.

Zur Ausstellung erschien der reich bebilderte Katalog mit zahlreichen Beiträgen im Wienand Verlag (im Museumsshop oder auch online erhältlich).
Gemäß der Corona Schutzverordnung vergeben wir Zeittickets, die Sie zum Besuch des Museums an dem eingetragenen Tag und für zwei Stunden berechtigt. Maximal werden wir nur 20 Besucher in einem Zeitfenster zulassen, so dass Sie sicher und ohne Angst das Museum besuchen können.

Durch die aktuell steigenden Infektionszahlen ist es ab sofort erforderlich, dass Sie für einen Besuch einen negativen Corona-Schnelltest von einem Testzentrum mitbringen und vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist.
Ticketanmeldung:
Online: Ticketvergabe
Telefon: 0 28 23 / 97 08 17
Mail: museum@goch.de

Es gelten die allgemeinen Corona-Schutzbestimmungen.
Für weitere Informationen und eine ausführliche Ausstellungsübersicht empfehlen wir den Besuch der Internetseite des Museums Goch.

 

Daten auf einen Blick

Datum:
15.02.2021 bis 13.06.2021
Uhrzeit:
10.00 bis 17.00 Uhr
Ort:
Museum Goch
Kastellstraße 9
47574 Goch
Telefon: 0 28 23 / 97 08 11
E-Mail: museum@goch.de
Kategorie:
Kunst und Kultur
Veranstalter:
Museum Goch
Kastellstraße 9
47574 Goch
Telefon: 0 28 23 / 97 08 11
Homepage:
www.museum-goch.de
E-Mail:
museum@goch.de
Preisangaben:
Eintritt 4,-/2,-
Ermässiungen siehe Website