. .



Info-Bereich


Inhalt

Stadtverwaltung lässt Gebäude überwachen

Die ehemaligen Belgierhäuser an der Melatenstraße werden jetzt überwacht (Foto: Torsten Matenaers)

INNENSTADT Nachdem es auf den Grundstücken der sogenannten Belgierhäuser an der Melatenstraße in der Gocher Innenstadt immer wieder zu Brandstiftungen gekommen war, hat die Stadt Goch weitere Sicherungsmaßnahmen eingeleitet. So wurden Bauzäune entlang der Grundstücksgrenzen aufgestellt und die Gebäude selbst wurden nochmals daraufhin kontrolliert, ob sich Unbefugte Zutritt verschaffen können. Ab sofort wird zudem ein Wachdienst zu unregelmäßigen Zeiten tagsüber und nachts an sieben Tagen in der Woche präsent sein und dafür sorgen, dass sich tatsächlich niemand dort aufhält, wo es ihm nicht gestattet ist. Der illegal auf den Grundstücken abgeladene Müll und Grünschnitt wird entsorgt, die Büsche werden zurückgeschnitten. Finanziert werden die Maßnahmen aus dem städtischen Haushalt, sprich mit Steuermitteln. Die Stadt Goch bemüht sich unterdessen weiterhin intensiv um eine nachhaltige Lösung für die leerstehenden Objekte.

(Meldung vom 18.3.21 / tm)