. .



Info-Bereich


Inhalt

Sommerkirmes beginnt am Samstag

Mark Eul (Schaustellerverband), Marktmeister Georg Kröll, Dirk Janßen (Schaustellerverband) und Ordnungsamtsleiter Georg Brenker freuen sich auf die Sommerkirmes (Foto: Torsten Matenaers)

INNENSTADT Die Gocher Sommerkirmes in der Innenstadt beginnt am Samstag, den 29. Juni 2019 um 14.30 Uhr mit einem Umzug aller am Stadtkönigschießen beteiligten Vereine. Ausrichter in diesem Jahr ist die St. Kosmas und Damian Schützengilde. Begleitet wird der Umzug erstmals vom Tambourcorps Asperden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ziehen von der St. Maria Magdalena Kirche über die Mühlenstraße und den Markt, weiter durch die Voßstraße, die Herzogenstraße und den Balfourweg bis vor das Rathaus. Hier wird Bürgermeister Ulrich Knickrehm die Preisverteilung zum Bürgermeisterpokal - Schießen vornehmen bevor er gemeinsam mit Dirk Janssen, dem Vorsitzenden des Schaustellerverbandes Kleve-Geldern, die Kirmes offiziell eröffnet. Mit Freibier und einer Happy Hour auf allen Fahr- und Randgeschäften starten die insgesamt vier Kirmestage.

Stadtkönigschießen direkt am Rathaus

Die Schützenvereine bleiben nach der offiziellen Eröffnung am Rathaus und tragen direkt am Markt das Stadtkönigschießen aus. Damit sind sie unmittelbar in das Kirmesgeschehen eingebunden, mit Sitzgelegenheiten und einer zusätzlichen Bewirtung durch das KöPi. Gegen 18 Uhr steht fest, wer in diesem Jahr den Titel „Gocher Stadtkönig" tragen darf. Alle Kirmesbesucher sind herzlich eingeladen, sich den Wettbewerb anzuschauen. Die Steinstraße bleibt vom Beginn des Schüt-zenumzuges gegen 14.30 Uhr bis zum Ende des Stadtkönigschießens am frühen Abend für den Verkehr gesperrt.

Die Fahrgeschäfte dieses Jahr:

Stammgast in Goch ist mittlerweile Danny Reminder mit seinem Kesseltanz. Bei dem klassichen Rundfahrgeschäft zieht die Zentrifugalkraft ordentlich an den Magenwänden. Für Nostalgiker und Freunde des Nervenkitzels ist der Kesseltanz somit ein absolutes Muss!

Mit dabei ist auch der Magic Fly von Markus Schmitz aus Weeze. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Scheibenwischer im Kirmesjargon. Stammgäste in Goch sind die Kirmes-Klassiker Rock Express und der Autoscooter. Für die kleinen Kirmesbesucher gibt es „Die fantastische Reise", „Pan American", „Disneyland" und auch das beliebte „Quater-Tramp" Trampolin.

Insgesamt erwartet die Stadt Goch zur Sommerkirmes mehr als 50 Schausteller. Sechs Familienfahrgeschäfte und fünf Kinderfahrgeschäfte sowie die üblichen Randgeschäfte über Imbiß, Ausschank, Süßwaren, Eisverkauf, Verlosung, Schießbuden, Pfeil- und Büchsenwerfen, Geschicklichkeitsspiele (u.a. Pirates of the Caribbean, Entenangeln, Automatenwagen) sowie Verkauf von Accessoires, Schmuck und Fahnen sind vertreten

Die Kirmes läuft bis einschließlich Dienstag, den 2. Juli 2019. Zum Abschluss der Kirmes, nach Einbruch der Dunkelheit gegen 23 Uhr, setzt das traditionelle Höhenfeuerwerk auch in diesem Jahr den Schlusspunkt. Am Montag, den 1. Juli 2019 lockt die Kirmes am Familientag mit besonders günstigen Preisen.

Sperrungen ab dem 24. Juni

Für die Dauer der Kirmes, die Vorbereitungen und die Abbauphase müssen auch in diesem Jahr wieder Straßensperrungen vorgenommen werden. So ist der Frau-entorplatz bereits ab Montag, den 24.06.19, 8 Uhr gesperrt, der Klosterplatz ab Dienstag, den 25.06.19, 18 Uhr. Der Marktplatz wird ab dem 27.06.19, 14 Uhr gesperrt. Ab Freitag, dem 30.06.19 um 6 Uhr werden die Mühlenstraße im Be-reich zwischen Markt und Jakobstraße sowie die Straße „Markt" zwischen Kirch-hof und Mühlenstraße gesperrt. Alle Sperrungen dauern bis zum 3.07.19, 8 Uhr. Die Bushaltestellen „Mühlenstraße" und „Adolf-Kolping-Straße" stehen für die Dauer der Sperrungen nicht zur Verfügung, die Wochenmärkte am Freitag, den 28.06.19 und am Dienstag, den 02.07.19 werden an die Süd- und Ostseite des Marktes sowie den ersten Teil der Frauenstraße verlegt.

(Meldung vom 25.6.19 / tm)