. .



Info-Bereich


Inhalt

Sanierungsarbeiten in Sporthalle abgeschlossen

Die Sporthalle am Gocher Gymnasium (Foto: Torsten Matenaers)

GOCH Seit Jahren war er ein Dauerthema in Goch: Der Boden der Dreifachsporthalle am Gymnasium. Er hatte sich in der Hallenmitte so stark angehoben, dass die Halle für offizielle Wettkämpfe nicht mehr genutzt werden konnte. Schul- und Vereinssport dagegen waren weiterhin möglich. Umfangreiche zunächst gutachterliche Arbeiten mussten beauftragt werden um zunächst herauszufinden, warum sich der Boden wölbte und was dagegen unternommen werden muss.

Heraus kam, stark vereinfacht ausgedrückt, dass der Unterbau des Bodenbelages verantwortlich war. Er musste komplett ersetzt werden. 400 Kubikmeter Boden wurden ausgehoben bevor insgesamt 1.200 Quadratmeter neue Bodenfläche angelegt werden konnten. Diese Arbeiten unter der Leitung der Gocher Stadtentwicklungsgesellschaft GO! begannen im Juni und sind jetzt abgeschlossen. 950.000 Euro kostete die Maßnahme, kofinanziert durch das Kommunalinvestitionsförderprogramm des Landes NRW. Jetzt ist die Halle technisch wieder voll nutzbar. Leider verbieten bekanntlich die Corona-Restriktionen die allermeisten Nutzungsmöglichkeiten derzeit.

(Meldung vom 17.11.20 / tm)