. .



Info-Bereich


Inhalt

Nachrichtenkanal wechselt zu Telegram

Goch erleben goes Telegram (Rechte: Stadt Goch)

RATHAUS Nachdem Whatsapp den Newsletter-Massenversand nicht mehr erlaubt, ist die Stadt Goch mit ihren „Nachrichten aus dem Rathaus" zu einem anderen Anbieter umgezogen. Ab sofort werden die Newsletter über den Messenger „Telegram" ausgeliefert. Telegram funktioniert wie Whatsapp, man installiert die App auf seinem Smartphone, meldet sich bei Telegram an und kann sofort starten.

Dann muss man nur noch in der App „Goch erleben" suchen, auf „Starten" klicken und das Wort „Info" als Nachricht absenden. Schon hat man die Mitteilungen aus dem Rathaus abonniert. Ohne, und das ist der Vorteil zu Whatsapp, dass man einen Kontakt anlegen oder der Stadt Goch die eigene Rufnummer übermitteln muss. Wer keine Nachrichten mehr empfangen möchte, sendet das Wort „Stopp" und wird aus dem Verteiler automatisch gelöscht.

Telegram ist für Apple- und Android-Geräte verfügbar, die Download-Links für die jeweiligen Betriebssysteme sowie weitere Informationen sind im Internet bei www.goch.de/telegram aufgeführt. Infos gibt es auch bei der Pressestelle unter 0 28 23 / 320-111 und per Email: pressestelle@goch.de.

(Meldung vom 3.12.19 / tm)