. .



Info-Bereich


Inhalt

Ministerin Ina Scharrenbach zu Besuch in Goch

Ministerin Ina Scharrenbach, Bürgermeister Ulrich Knickrehm, Foto: Friedel Evers

GOCH / HÜLM Die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Ina Scharrenbach war am 04.08.2021, in Goch-Hülm zu Besuch. Sie überreichte Bürgermeister Ulrich Knickrehm einen Förderbescheid in Höhe von 250.000 Euro für den Neubau eines Feuerwehr-Gerätehauses. Mit dieser Summe unterstützt das Land NRW in Rahmen des Programms „Feuerwehrhäuser in Dörfern" den Neubau. Dieser soll in der Nähe des bisherigen Gebäudes auf der Fläche einer ehemaligen Gaststätte entstehen. Ein neues Feuerwehrgerätehaus ist dringend erforderlich, da die bisherige Unterbringung der Löschgruppe Hülm nicht mehr die Anforderungen und Standards eines Feuerwehrgerätehauses z.B. in Bezug auf Umkleiden und Sanitärmöglichkeiten erfüllt. Auch weil für die Löschgruppe ein zweites Einsatzfahrzeug beschafft werden soll, besteht Handlungsbedarf. Im alten Gerätehaus ist nur Platz für ein Fahrzeug.

Die Maßnahme „Neubau Feuerwehrgerätehaus" steht eng in Zusammenhang mit dem Umbau der benachbarten Alten Schule zu einem Dorfgemeinschaftshaus. Beide Projekte sollen den Dorfkern bilden, stärken und zukunftsfähig machen. Auch der Umbau der Alten Schule zu einem Dorfgemeinschaftshaus wird mit Landesmitteln gefördert.

Das Programm "Feuerwehrhäuser in Dörfern" ergänzt das Landesprogramm Dorferneuerung. In diesem Jahr 2021 hat die Landesregierung im Rahmen der Dorferneuerung rund 22,9 Millionen Euro für Feuerwehrhäuser in 104 Dörfern, Gemeinden und Städten bewilligt. Mit der Förderung werden Gesamtinvestitionen von rund 122 Millionen Euro angestoßen.

(Meldung vom 04.08.2021 / kl )