. .



Info-Bereich


Inhalt

Handyparken und Dauerparkscheine in Goch

Handyparken in Goch (Foto: Torsten Matenaers)

INNENSTADT Nachdem in Goch aufgrund der Corona-Pandemie knapp 3 Monate keine Parkgebühren fällig waren, werden sie am Montag (15.6.20) wiedereingeführt. Die Parktarife sind natürlich unverändert: 20 Minuten kosten 20 Cent, die maximale Tagesgebühr liegt bei 5 Euro. Als neues Angebot bietet die Stadt Goch mit der Wiedereinführung der Parkgebühren Handyparken an. Hierzu steht die App „PayByPhone - Parken per Handy" für iOS und Android-Geräte zur Verfügung. Alternativ kann ein Parkticket auch via sms gelöst werden. Hierauf weisen Beschilderungen an den öffentlichen Parkflächen hin.

Mit „Parken per Handy" ist eine Nutzung des Parkautomaten nicht mehr nötig. Es muss auch kein Ticket hinter der Windschutzscheibe ausgelegt werden. Die Verkehrsüberwachung ermittelt anhand des Kennzeichens, ob ein gültiges Parkticket vorliegt. Die Gebühren können entweder per Kreditkarte, Paypal oder über die Telefonrechnung bezahlt werden. Hierfür berechnet der Dienstleister einen 10 prozentigen Aufschlag auf die Parkgebühren. 20 Minuten Parkzeit kosten beim Handyparken also 22 Cent. Diese Servicegebühr geht nicht in den städtischen Haushalt sondern verbleibt beim Dienstleister. Im ersten Monat Handyparken fällt diese Servicegebühr jedoch nicht an und wird erlassen.

Wer die App auf sein Handy lädt, kann über sie auch die Brötchentaste nutzen und damit 10 Minuten kostenlos parken. Wer seinen Parkschein mit PayByPhone bezahlt, kann die Parkdauer eines kostenpflichtigen Tickets jederzeit ganz bequem von unterwegs verlängern.  Auf die Einhaltung der Höchstparkdauer achtet das System automatisch und schickt eine Benachrichtigung, wenn die Parkzeit abläuft. Hilfreich für ortsfremde Besucher: Mit der Zusatzfunktion „Zurück zum Auto" dient die App als Wegweiser zu dem Ort, an dem das Auto abgestellt wurde.

Wer das Handyparken nicht nutzen möchte, kann natürlich auch weiterhin einen Parkschein an den Automaten lösen.

Parken auf dem Aldi-Parkplatz

Der Parkplatz des ehemaligen Aldi-Geländes an der Gartenstraße steht ab Montag (15.6.20) ebenfalls gegen eine Parkgebühr zur Verfügung. Auch hier kosten 20 Minuten Parken 20 Cent. Handyparken dagegen ist auf diesem Parkplatz leider nicht möglich. Auch Dauerparkscheine können dort nicht genutzt werden.

Dauerparkscheine werden verlängert

Wer mit Beginn des Corona-Lockdowns einen Dauerparkschein der Stadt Goch hatte, bekommt in diesen Tagen Post aus den Rathaus. In dem Brief ist vermerkt, dass die Parkscheine tagesgenau um die Zeit des Lockdowns verlängert werden. Die neue Gültigkeitsdauer ist jeweils genau aufgeführt. Parkscheininhaber brauchen den Parkschein nicht hinter der Windschutzscheibe auszulegen, die Verlängerung wird über das Kfz-Kennzeichen erfasst.

Wer einen neuen Dauerparkschein beantragen oder einen vorhandenen verlängern möchte, kann dies telefonisch unter 0 28 23 / 320-242 oder per Email parkschein@goch.de anmelden. Dies wird außerhalb der Terminvergabe des Bürgerservice angeboten.

Weitere Infos zur Parkgebührenregelung in Goch inklusive Link zum Online-Ticket-Portal von PayByPhone gibt es hier.

Hintergrund: PayByPhone

Mit einer Verfügbarkeit in über 270 Städten und bundesweit aktuell mehr als 560.000 Parkplätzen ist PayByPhone nach eigenen Angaben Deutschlands führender Anbieter. Die App ist ohne Registrierung an über 350 Standorten in Deutschland nutzbar. PayByPhone, bis Mai 2019 unter dem Namen travipay, wurde von Focus Money zwei Mal in Folge zur besten App im Bereich Mobilität - Parkplatzsuche gewählt. Weitere Infos: www.paybyphone-parken.de

(Meldung vom 10.6.20, editiert: 15.6.20 / tm)