. .



Info-Bereich


Inhalt

Diagnoseverfahren mit Verspätung

Diagnoseverfahren des Gymnasiums im Sitzungssaal des Rathauses (Foto: Torsten Matenaers)

RATHAUS Das Projekt „Talente entdecken - Interessen entwickeln" am Gymnasium Goch geht trotz Corona weiter. Jetzt konnte der im April aufgrund des Lockdowns ausgefallene Test zu individuellen Begabungsschwerpunkten sowie persönlichen Interessen der Sechstklässler durchgeführt werden. Wie in den Jahren zuvor fand er im Sitzungsssaal des Rathauses statt. Ermöglicht wird das Projekt „Talente entdecken - Interessen entwickeln" durch die Zuwendungen der Stadtwerke Goch, der Sparkasse Goch und des Fördervereins des Gymnasiums.

Der Entwicklungspsychologe Drs. Robin Pflüger führt den Test durch. Er dauert dreieinhalb Stunden und beinhaltet verschiedene Formate. So werden der Wortschatz, die Rechtschreibung, das logische Denken, die Rechenfähigkeiten und das Leseverständnis genauso getestet wie individuelle Interessen und die persönliche Motivation zum Lernen.

Es wäre sehr schade gewesen, wenn der Test für diese Jahrgangsstufe ausgefallen wäre, da die Schülerinnen und Schüler in ihrem ersten Schuljahr an der für sie neuen Schule schon durch die zeitweise Schulschließung viel entbehren mussten, so das Gymnasium. Da das Projekt große Unterstützung von Eltern, Schülern und dem Kollegium erhält, und sich nahezu alle Kinder der Jahrgangsstufe für den Test angemeldet hatten, ist die Freude nun groß, dass der Termin doch noch stattfinden konnte.

Drs. Pflüger wird die Tests nun in den nächsten Wochen auswerten und die Ergebnisse mit den Klassenlehrern erörtern, so dass sie am Elternsprechtag mit den Eltern und den Schülerinnen und Schülern besprochen werden können. Die Lehrerinnen und Lehrer hoffen, mit Hilfe des Tests die Schüler noch besser kennenzulernen, um ihre Talente zu entdecken und ihre Interessen entwickeln zu können. Die Teilnahme an dem Test ist freiwillig und in mehrfacher Hinsicht sinnvoll. Denn die Ergebnisse dienen auch als zusätzliche Grundlage aller Beratungsbereiche, zum Beispiel bei Fächerwahlentscheidungen in den verschiedenen Differenzierungsbereichen oder bei der Schullaufbahnberatung.

Das Gymnasium hofft auf eine genauso erfolgreiche Durchführung des Tests für die jetzigen Klassen 5 im zweiten Schulhalbjahr.

(Meldung vom 1.10.20 / ext-tm)