. .



Info-Bereich


Inhalt

Mittwochstouren starten am 3. Mai

Der HelferRad mit neuen Warnwesten. V.l.: Karl-Heinz Wagner, Jürgen Ante, Wilfried Leuker, Heinz und Gerd Franken, Vincenzo Rubino, Rudi Kempkes, Wolfgang Pohl, Erich van Kempen und Rudolf Wondratscheck (Foto: Stadt Goch)

GOCH Seit 1996 heisst es in Goch jedes Jahr nach der Winterzeit: „Lüjkes, et es genne Witz, mittwochs fohre wej met de Fitz". Die wöchentlichen Mittwochstouren unter der Leitung von Rudi Kempkes gehören seitdem fest zum Veranstaltungskalender. Am 3. Mai 2017 geht es wieder los, die Teilnehmer treffen sich wie gewohnt um 10 Uhr am Kultur- und Kongreßzentrum KASTELL.

Mitinitiator und Ideengeber Rudi Kempkes freut sich, dass seine Touren nach wie vor so beliebt sind. Besonders die Freundschaften, die entstanden sind und das Radfahren durch den schönen Niederrhein sind immer wieder sein Ansporn. Er und sein „HelferRad" werden wieder bis Anfang September die Touren ausarbeiten und begleiten. Die Streckenlängen liegen zwischen 50 und 60 Km.

Für Versicherung und sonstige Kosten wird ein Beitrag von 1 Euro erhoben. Für nachmittags ist eine Kaffee-Kuchen-Rast vorgesehen. Zur Stärkung für unterwegs sollte dennoch ein „Bütterken" und ein Getränk nicht fehlen. Die Rückkehr erfolgt gegen 17 Uhr. Teilnehmen können alle, die über ein verkehrssicheres Fahrrad verfügen. Alle Interessenten sind, wie immer, herzlich zu den Radtouren eingeladen und willkommen.

(Meldung vom 21.4.17 / ld-tm)