. .



Info-Bereich


Inhalt

Fahrbahnsanierung auf dem Ostring

Baustelle (Fotomontage: Stadt Goch)

INNENSTADT Die angekündigte Sanierung der B 67 (Ostring) verzögert sich um zwei Tage. Wie die zuständige Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein mitteilt, starten die Arbeiten am 15. März. Zunächst war der 13. März als Arbeitsbeginn angekündigt worden. Die Sanierungsarbeiten erfolgen vom Südring bis zur B 67 /Kalkarer Straße 99. ( Reeser Str.). Die Arbeiten enden voraussichtlich Mitte November 2017. Die Sanierung erfolgt in drei Abschnitten. Während der gesamten Zeit wird der Ostring in Fahrtrichtung Kalkarer Straße zur Einbahnstraße. Zugelassen sind Fahrzeuge bis zu einer Breite von 2,20 m.

Der Verkehr in Richtung Südring wird über die Kalkarer Straße, Klever Straße, Nordring, Westring und Südring umgeleitet. Für Fahrzeuge über zweimeterzwanzig Breite gilt die beschriebene Umleitungsstrecke in beide Fahrtrichtungen. Im selben Zeitraum beginnen die Arbeiten an der Kreuzung Kalkarer Straße/Ostring. Diese Arbeiten werden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt und dauern voraussichtlich bis Ende Juni. Da durch die Bauarbeiten mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, sollten ortskundige Verkehrsteilnehmer den Baustellenbereich weiträumig umfahren.

(Meldung vom 6.3.17, editiert: 9.3.17 / Quelle: Straßen.NRW)