. .



Info-Bereich


Inhalt

Celtic Impressions mit namhaften Gästen

Peter Supplieth (Ferry2Kerry), Thomas Klein (Leading Drummer - German Lowland Pipes & Drums), Lutz Dennstedt (KulTOURbühne) und Tamas Lapossy (Pipe Major - German Lowland Pipes & Drums) freuen sich auf die Veranstaltung (Foto: Stadt Goch / Torsten Matenaers)

GOCH Die Musik Schottlands und Irlands steht am Samstag, den 1. April im KASTELL auf dem Programm. Gemeinsam mit den German Lowland Pipes & Drums gestaltet die KulTOURbühne diesen besonderen Abend. Neben der Pipeband aus Xanten sind „Ferry2Kerry" und Ted Christopher zu hören. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet im Vorverlauf 18 Euro pro Person, an der Abendkasse 20 Euro. Tickets gibt es bei der KulTOURbühne im Rathaus (Email: kultourbuehne@goch.de, Telefon: 0 28 23 / 320-202) und online im Veranstaltungskalender.

Die Getränkeauswahl passt bei den Celtic Impressions zur Musik: Scottish Ale und Whisky werden vom Brauhaus Jäger und Getränke Goertsches zur Verköstigung angeboten. Gemeinsam mit den Künstlern gibt es im Anschluss an das Konzert eine Aftershow, hier kann die Premiere gemütlich ausklingen. Während der Aftershow geht das musikalische Programm weiter.

 

German Lowland Pipes&Drums, die Pipeband vom Niederrhein wurde 1994 gegründet, ihre Anfänge lagen am Fliegerhorst Laarbruch, dem heutigen Flughafen Weeze. Aktuell besteht die in Xanten beheimatete „Dudelsackband" aus ca. 30 aktiven Spielern, die vom gesamten linken und rechten Niederrhein kommen. Auf der Bühne demonstriert die Band unter der Leitung des Pipe Major Tamas Lapossy, dass nicht nur die militärischen Wurzeln dieser Musik begeistern, sondern auch Tänze und bretonische Lieder zur Tradition und Bandbreite der Pipes und Drums gehören.

Ferry2Kerry nehmen das Publikum auf eine musikalische Reise nach Irland, Schottland und in die Bretagne mit: mitreißende Jigs und Reels, anrührende Balladen, zünftige Sauf- und Rauflieder, packende Songs aus allen irischen Lebenslagen. Helga Supplieth, Ottmar Nagel, Peter Supplieth und Henning Wilms spielen dabei genau die Instrumente, die Sie bei einem Irish Folkkonzert erwarten: Tin Whistle, irischen Dudelsack, Banjo, »Box«, Gitarre und Bodhràn - ergänzt durch Drehleier und Bombarde aus dem bretonischen Instrumentarium. So entsteht jene lebensfrohe Mischung aus vielen verschiedenen Stilen und Instrumenten, die das Publikum begeistern werden.

Ted Christopher ist einer der besten schottischen Sänger/Songschreiber und Gitarristen, dessen Fangemeinde gerade in unserer Region schnell wächst. Er ist vor kleinem Publikum im Irish Pub genauso zu Hause wie vor Zehntausenden bei keltischen Festivals. Seit seinem 15. Lebensjahr steht Ted auf der Bühne der schottischen Live Musik und überzeugt durch Coversongs wie auch Eigenkompositionen zu Kapiteln aus der schottischen Geschichte.

(Meldung vom 14.3.17 / tm)